Tiere und besonders Hunde spielten in meinem Leben schon immer eine große Rolle. Zum Glück teilt meine Mutter diese Liebe und so durfte ich mit Tieren groß werden.

Mit 12 Jahren bekam ich dann schließlich endlich meinen ersten eigenen Hund. Unsere Podhalanerhündin hatte ihren ersten Wurf und ich durfte einen der Welpen behalten. 

Es zog also "Anuschka von der Fleckenwiese" in mein Kinderzimmer ein und ich verbrachte fortan jede freie Minute mit ihr. 13 Jahre verbrachte Anuschka an meiner Seite und wir lebten quasi in einer Symbiose. Als sie mich verließ, blieb meine Welt stehen und brauchte Jahre bis sie sich stotternd wieder zu drehen begann. Eigentlich war die Welt erst wieder in Ordnung, als Emma bei mir einzog. Ohne Hund an meiner Seite funktioniere ich nicht.

Meine Liebe zu Tieren machte ich schließlich zu meinem Beruf und studierte Tiermedizin. Heute bin ich Tierärztin aus Überzeugung und mit Leib und Seele. Einen schöneren Beruf könnte ich mir kaum vorstellen, wenn auch manchmal wenig Freizeit übrig bleibt. Mehr über meine Tätigkeit als Tierärztin erfahrt Ihr hier.


Neben meinen Landseern leben noch meine wunderbare Katze "Das kleine Smie" und eine Gruppe Kaninchen bei mir.